Die Künstlerin Friederun Friederichs

Porträtfoto von Friederun Friederichs

Foto: Bernd Rappolt

Die Künstlerin Friederun Friederichs hat von der Malerei zum Künstlerbuch als der ihr eigenen künstlerischen Ausdrucksmöglichkeit gefunden. Hier bot sich ihr ein freies Experimentierfeld, in das sie ihre Kenntnisse und Fähigkeiten einbinden (Sic!) konnte. Von dem traditionellen Buch in Codexform bis hin zu ihren experimentell gestalteten Buch-Objekten, die eine neue oft überraschende Auffassung vom Buch zu visualisieren vermögen, gelingt es ihr eine frische und originelle Sichtweise auf die Buchkunst. Schier unerschöpflicher Ideenreichtum und fantasievolle wie ungewöhnliche Materialien kennzeichnen ihre Buch-Objekte.

Seit 2010 arbeitet Friederun Friederichs mit vielfarbigem Fundglas, einem durchsichtigen bis opakem Material, das bisher in der Gestaltung von Buchkunst keinen Eingang gefunden hat. Dafür sammelt sie an Stränden die von den Wellen an Land gespülten Glasscherben, die von Wasser und Sand sanft poliert ihre Scharfkantigkeit verloren haben. Spielerisch experimentiert sie mit dem funkelnden Material, dessen Sprödigkeit sie in Poesie zu verwandeln vermag, und gewinnt für ihre Künstlerbücher eine neue Ausdrucksmöglichkeit: Gesteigerte räumliche Tiefe. Das nicht unerhebliche Gewicht des Glases scheint dabei in schwerelose Leichtigkeit aufzugehen. Die Künstlerin entwickelt mit dem Material Fundglas, noch meist dem Umfeld der Buchidee verpflichtet, ungewöhnliche dreidimensionale Objekte mit Skulpturcharakter. Deren farbige im Sonnenlicht glitzernde Glasscherben sind wie kostbare Edelsteine gefasst, wetterfest mit verzinktem Draht.

  • Werdegang

    • Studium der Geschichte, der Germanistik und der Kunstgeschichte
    • Stipendiatin der Deutschen Studienstiftung, Promotion
    • Tätigkeitsbereiche: Schulbuchverlag, Universität (Stadtrechtsgeschichte, DFG Projekt) und Denkmalpflege
    • Wissenschaftliche Veröffentlichungen
  • Künstlerische Ausbildung und Techniken

    • Funkkolleg-Zertifikate „Kunst” u. „Moderne Kunst”
    • Malerei (Acryl, Aquarell, Gouache, Mischtechnik, Zeichnen, Collage und Experimentelle Malerei), Buch- und Miniaturmalerei, Schriftgestaltung, Bleihandsatz & Handpressendruck, Drucktechniken (Radierung, Kaltnadel, Aquatinta, Strichätzung und Materialdruck, Linol- und Holzschnitt sowie Handdruck auf Photopolymerbasis), Buchbindetechniken und Objektgestaltung, Papierschöpfen und Papiermalerei
  • Arbeiten in öffentlichen Sammlungen (Auswahl)

    • Deutschland

      • Glasmuseum Rheinbach
      • Brüder Grimm-Museum, Kassel
      • Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg
      • Klingspor Museum, Offenbach
      • Landesmuseum Württemberg, Deutsches Spielkartenmuseum
      • Bayerische Staatsbibliothek, München
      • Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
      • Kunst- und Museumsbibliothek Köln
      • Deutsche Nationalbibliothek, Leipzig
      • Deutsches Literaturarchiv, Marbach
      • Mainzer Minipressen-Archiv im Gutenberg Museum, Mainz
      • Rheinische Landesbibliothek, Landesbibliothekszentrum, Koblenz
    • USA

      • The Museum of Modern Art, New York
      • Brooklyn Museum, New York
      • The Center for Book Arts, New York
      • National Museum of the Women in the Arts, Washington, DC, artist profile
      • National Gallery of Art, Washington D.C.
      • Library of Congress, Washington D.C.
      • Boudoin College Museum of Art, Brunswick, Maine
      • Collection „Books As Aesthetic Objects”, Florida Atlantic University,
      • Boca Raton, FL
      • Florida Institute of Technology, Melbourne, FL
      • Foosaner Art Museum (Formerly the Brevard Art Museum), Melbourne, FL
    • Großbritannien

      • Centre for Fine Print Research, Archive, University of the West of England, Bristol
    • Frankreich

      • Bibliothèque nationale de France, Paris
    • Neuseeland

      • The Auckland Central Library, Auckland
    • Luxemburg

      • Bibliothèque nationale Luxembourg
    • Italien

      • Archivio Libri d'Artista / Artists' Books Archive, Mailand
      • Centro Pavesiano, Museo Casa Natale, Santo Stefano Belbo
    • Israel

      • The Ghetto Fighters House Museum, Beit Lohamei Haghetaot
  • Literatur

    • Blickpunkt, Kunst aus dem See, 22.03.2017
    • Alexander Graf, Vom Strandgut zum Kunstwerk, Generalanzeiger Voreifel, 21.03.2017
    • Christiane Weber, Thüringische Landeszeitung, 30.11.2015
    • Frankfurter Rundschau, Main-Kinzig R7, 16.1.2015
    • Mirjam Fritzsche, Hanauer Anzeiger, Region Hanau S.9-HA, 7.4.2014
    • Al-Mutanabbi Street Starts Here, New York, NYC, 2013
    • Rainer Beutel, "Sprache formt die Bilder", Darmstädter Echo, 26.9.2013
    • Krystyna Wasserman, The Book as Art, Artists' Books from the National Museum of Women in the Arts, 2011, S. 199
    • Sheffield International Artist's Book Prize 2013, Catalogue S. 48
    • Cento + 1, Libri d'Artista Dal Micro al Macro, Foligno, Palazzo Trinci, Archivio Libri d'Artista, Milano 2013, S. 53
    • Piccoli, piccolissimi, anzi grandissimi, Libri di piccolo formato e libri d'artista, Biblioteca Nazionale Braidense & Archivio Libri d'Artista, Milano 2012, S. 18
    • Elke Purpus, Die Kunst-und Museumsbibliothek der Stadt Köln, 2007, S. 50f
    • Miniaturbuch Journal, Jg 20, Heft 3/ September 2013, Cover und S. 3-6, Stuttgart, ISSN 0947 – 2258
    • Miniaturbuch Journal, Jg 14, Heft 3/ September 2007, S. 6, Stuttgart, ISSN 0947 – 2258
    • MATRIX, Zeitschrift für Literatur und Kunst, 1/2009 (15) Pop Verlag, Cover und S. 33 ff
    • Bienes Museum of the Modern Book, 2008 Florida Artists‘ Book Prize Exhibition, Ft. Lauderdale, USA
    • Art Stuttgart,1,2009
    • Forum bookart
    • One & Ten, Hrsg. Elisa Pellacani, Barcelona 2013, S. 153ff
    • Human Book, Hrsg. Elisa Pellacani, Barcelona 2010, S. 198 u. 182
    • Use a Book, Hrsg. Elisa Pellacani, Barcelona 2011
    • No Translation required, Artists’Books in Germany / Georgia, published by the Savannah College of Art and Design, 2010, S. 19
    • Aufnahme der Künstlerbücher in das Rheinische Bildarchiv der Stadt Köln
    • Ausstellungskataloge, Monographie, Presse, Radiointerview sowie Berichterstattung im TV
      • MDR Fernsehen, THÜRINGEN JOURNAL, 28. November 2015
      • Stadt-Fernsehen-Dreieich, Interview auf der Frankfurter Buchmesse, Oktober 2012
      • regionales TV in Baden-Württemberg, rtv-regio Bericht, Mai 2010
      • TV – Interview: Bright House Network, Melbourne, Florida
  • Lehrtätigkeit und Projekt

    • 5 Jahre VHS-Dozentin für Experimentelle Malerei in Herrenberg
    • Dozentin an der Brevard Art Museum School, Melbourne, Florida: Artist’s Bookmaking Workshop 2008
    • Projekt im Internet http://www.ReadingWoman.org über die lesende Frau in der bildenden Kunst, interaktive Frauenforschung mit Essays in Deutsch und Englisch sowie der Erfassung der Kunstwerke, (international und zeitlich unbegrenzt)